zurück
 
Ausstellung

Großer Wasserspeicher, Belforter Str., Prenzlb.,

14.00-19.00

Spielräume – Raumspiele

Die pure Freude am Spiel tut nicht nur dem Fußball, sondern auch der Kunst gut. So dachte wohl Kuratorin Barbara Rüth, als sie zwölf Künstlerinnen und Künstler zum zehnten Reservoir-Kunstfest im Großen Wasserspeicher in Prenzlauer Berg einlud. Das Motto: Spielräume-Raumspiele“. Zwar ist es in dem rund 150 Jahre alten Industriedenkmal dunkler und feuchter als auf dem Bolzplatz, der homo ludens jedoch frohlockt: etwa wenn Christian Stanicki ein Fußballstadion in ein Puppenhaus setzt oder Tina Zimmermann Kugeln über einen riesigen Stadtplan flitzen lässt.

1:0 für die Kunst. Bis 30. Juli.

zitty 13.2006